Mit paulusresult.
Ihre Sachkosten optimieren
So senken Sie Ihre Kosten bei
gleicher oder besserer Qualität

Sachkosten optimieren

Sachkosten optimieren mit den Expense Reduction Analysts

Sachkosten sind alle Kosten, die nicht den Personalkosten zuzurechnen sind. Dazu zählen zum Beispiel Materialkosten, Energiekosten und Kosten für Versicherungen. Zentraler Ansprechpartner dafür ist in den meisten Unternehmen der Einkauf.

Preissteigerungen und Materialknappheit stellen viele Einkäufer jedoch vor große Schwierigkeiten. Weiterhin alle benötigten Leistungen in guter Qualität zu bekommen, ist sehr aufwändig. Oftmals benötigen Einkaufs- und Finanzabteilung dringend weitere Ressourcen wie zusätzliches Personal. Das wird aber nicht bewilligt.

Hier kommt paulusresult ins Spiel: Bei uns bekommen Sie zusätzliche Resosurcen für Ihre Kostenoptimierung auf Erfolgsbasis.

Wir sind Ihr Partner für die Senkung der Sachkosten ohne Stress. Als Lizenzpartner der Expense Reduction Analysts haben wir Experten, die sich (fast) 365 Tage im Jahr nur mit einem Spezialgebiet der Sachkosten beschäftigen.

Dadurch finden wir für Sie die besten Lösungen zur Senkung Ihrer Sachkosten. Sie haben bereits selbst Projekte gestartet, um Ihre Sachkosten zu senken? Auch dann finden wir weitere Optimierungen. Dabei garantieren wir gleiche oder sogar besser Qualität.

Informieren Sie sich einfach kostenlos & unverbindlich! Nehmen Sie jetzt Kontakt auf. Wir behandeln jede Anfrage vertraulich.

Unsere Angebote richten sich nur an Unternehmen und Behörden.

paulusresult GmbH Logo 300x50

Sachkostenoptimierung beim Warenhandling

paulusresult. - optimieren Sie Ihre Kosten beim Warenhandling

Sachkostenoptimierung bei Verpackungen

So reduzieren Sie Ihre Verpackungskosten bei gleichbleibender Qualität

Viele Unternehmen zahlen mehr für Verpackungen als notwendig. Auch wenn ein Unternehmen seine Verpackungskosten bereits optimiert hat, kann es häufig weiter sparen, ohne dass die Qualität der Verpackungen leidet.

Die Verpackung repräsentiert Ihr Unternehmen und schützt Ihre Produkte

Im Geschäft greifen wir gerne zu einem schön verpackten Produkt. Das Verpackungsdesign ist ein wichtiges Verkaufsargument. Es bestimmt, wie Kunden ein Produkt wahrnehmen – umweltschützend, luxuriös oder preisgünstig. Ihre Verpackungen repräsentieren Ihr Unternehmen. Primär sollen sie Ihr Produkt für den Transport und die Lagerung schützen.

Aus der Vielzahl an Materialien beim Verpackungsdesign auswählen

Je nach Branche und gesetzlichen Regulierungen verwenden Unternehmen eine Vielzahl von Verpackungen: Hierbei geht es um

  • Kartonage,
  • Holzverpackungen,
  • Verpackungen aus Glas, Metall oder Kunststoff (z.B. Big Bags oder IBC)
  • Packhilfsmittel wie Folie, Etiketten, Füllmaterial, Klebebänder, Umreifungsbänder, Paletten, etc.

Kartons, wiederverwendbare Boxen, Packungsgrößen: Es gibt viele Optionen, um Verpackungskosten zu sparen.

Umweltbewusstsein ist wichtig: auf ökologische Verpackungen achten

Das angekündigte Verbot von Einwegplastik in der EU verdeutlicht: Immer mehr Menschen möchten die Umwelt schonen und greifen gerne zu Produkten mit ökologischer Verpackung. Neben ökonomischen Zielen wie der Kostenreduzierung gibt es bei der Verpackungsauswahl also auch ökologische Ziele zu beachten: das sind die Packmaterial-Minimierung und die Materialauswahl. Viele Unternehmen setzen auf nachhaltige Materialien wie Papier statt Plastik.

Prozessoptimierung muss gleichzeitig mit der Optimierung von Verpackungskosten erfolgen

Möchten Sie die Verpackungskosten nachhaltig senken, ist es wichtig die Prozesse rund um die Verpackungskosten zu analysieren: Im Sinne eines ganzheitlichen Verpackungsmanagements geht es um die Optimierung von

  • Produktverpackungen und Transportverpackungen,
  • Primärverpackungen, Sekundärverpackungen,
  • Verpackungsdesign,
  • Verpackungsautomatisierung,
  • Kosten des Verpackungsprozesses,
  • Verpackungsmaterialien
  • und Lieferantenauswahl.
Qualität sicherstellen trotz Kostensenkung

Mit dem richtigen Verpackungsdesign kann beispielsweise der Materialeinsatz reduziert werden und trotzdem sind die kritischen Ecken bzw. Kanten besser geschützt. Damit reduzieren Sie Ihre Transportschäden. Auch die Auswahl eines Lieferanten, der auf Ihren Bedarf spezialisiert ist und somit passgenau und günstiger anbieten kann ist ein Weg zur Sicherstellung der Qualität bei gleichzeitiger Kostensenkung. Auch die Optimierung der Verpackungsgröße unter Berücksichtigung der Versandkosten erlaubt reduzierte Kosten ohne Kompromisse bei der Qualität eingehen zu müssen.

Gewachsene Strukturen erschweren die Optimierung der Verpackungskosten

Unternehmen wachsen, neue Produkte werden entwickelt, und neue Verpackungen sind notwendig: In vielen Unternehmen gibt es mehrere Lieferanten für die Produktverpackungen und viele Insellösungen bei den Prozessen. Dazu zählen z.B. die Anlieferung, die Kommissionierung, die einzelnen Schritte des Verpackens, oder die Weiterbearbeitung in der Versandstelle. Diese vielfältigen Strukturen müssen analysiert und sinnvoll zusammengefasst werden.

Im Zusammenspiel mit dem Bereich Transportkosten ergeben sich häufig zusätzliche Optimierungsansätze.

Wir haben schon sehr viel optimiert im Bereich Verpackungskosten, wie können wir weitere Kosten sparen?

paulusresult. bietet als Partner von Expense Reduction Analysts Kostenoptimierungsprojekte an. Mit dem richtigen Experten an Bord können Sie Ihre Verpackungen und die zugrundeliegenden Prozesse verbessern und gleichzeitig Kosten optimieren. Unsere Experten beschäftigen sich das gesamte Jahr über ausschließlich mit dem Thema Verpackungskosten-Optimierung. Daher kennen sie alle Tücken. Für Sie identifizieren die Experten die Ansatzpunkte, bei denen Sie weiter Verpackungskosten sparen können.

Arbeitet Ihr Unternehmen genauso kosteneffizient wie ein durchschnittliches Unternehmen Ihrer Branche?

Wir bieten einen kostenlosen Benchmark für Unternehmen an. Damit finden Sie heraus, ob Sie bei den Verpackungskosten zu viel bezahlen und weiter Kosten sparen können. Wir vergleichen Ihren Score mit dem anderer Unternehmen Ihrer Branche. Gibt es Optimierungspotential bei Ihnen, können wir Vorschläge zur Optimierung unterbreiten und diese gemeinsam mit Ihnen umsetzen.

Weitere Informationen & Kontakt

Sie interessieren sich für eine Kostenoptimierung oder wollen wissen wo Sie stehen? Fragen Sie unseren Kosten-Benchmark an! Sie erfahren, ob Sie zu viel bezahlen und ob es Optimierungspotenziale in Ihrem Unternehmen gibt. Diesen Benchmark bekommen Sie kostenlos von uns (nur für Unternehmen).

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung beim Warehousing

Warehousing beschreibt alle Aufgaben in der Lagerhaltung sowie outgesourcte Lagerhaltung. Letzteres sind Dienstleistungen, die immer mehr Unternehmen in Anspruch nehmen. Unternehmen übergeben ihre Lagerhaltung dazu an externe Dienstleister. Diese bieten alle Services rund um die Lagerhaltung kostengünstiger und mit großer Flexibilität an. Auch die komplette Auslagerung der Logistik, inkl. Retourenmanagement, bezeichnen Experten als Warehousing.

Sie überlegen, Ihre Lagerhaltung oder sogar die komplette Logistik auszulagern? Sprechen Sie uns an, wir prüfen für Sie, ob sich das rechnet. Die Prüfung ist kostenlos, denn wir arbeiten auf Erfolgsbasis.

Sie können nur gewinnen, kein Risiko! Nehmen Sie Kontakt auf mit uns!

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung im Bereich Transport & Logistik

Logistikkosten senken: Niedrigere Frachtkosten & Transportkosten

Durch die Corona Krise sind Logistikkosten stark gestiegen. Ein Container kostet teilweise zehnmal so viel wie vor der Krise. Wir senken mit der bewährten ERA-Methodik Ihre Transportkosten und Frachtkosten.

Wie funktioniert ein Projekt zur Kostensenkung mit paulusresult als Partner von Expense Reduction Analysts?

In einem unverbindlichen Erstgespräch stimmen wir ab, welches Potential es bei Ihnen für Kostensenkungen gibt. Dabei treffen wir von Anfang an eine Vereinbarung zur Vertraulichkeit Ihrer Informationen, gerne schriftlich.

Sie bekommen eine Einschätzung zu den voraussichtlichen Einsparungen, die Sie mit uns realisieren können.

Nutzen Sie unseren Service zur Kostensenkung, beginnt das Projekt für die Senkung Ihrer Logistikkosten bzw. Frachtkosten und Transportkosten. Nach der Analyse erhalten Sie Vorschläge zur Realisierung der Einsparungen. Geben Sie uns das Go, setzen wir diese um.

Ich habe schon selbst versucht, meine Logistikkosten zu senken. Wie kann paulusresult als Partner von Expense Reduction Analysts mir da noch weiterhelfen?

Wir verfügen über ein Netzwerk an Sachverständigen, die sich das gesamte Jahr über ausschließlich mit dem Thema Logistikkosten beschäftigen. Unsere Experten kennen alle Fallstricke und identifizieren für Sie die relevanten Bereiche.

Qualität und Sicherheit

Wir als ERA (Expense Reduction Analysts) haben auch dieses Jahr wieder die Auszeichnung Top Consultant gewonnen. Mit dem Preis werden besonders erfolgreiche Unternehmensberatungen ausgezeichnet. ERA steht für Kostenoptimierung auf Erfolgsbasis.

paulusresult. ist Mitglied im

Bundesverband mittelständische Wirtschaft Logo ZukunftsRegion Westpfalz Logo
Logistik- und Frachtkosten optimieren

Warenströme zuverlässig managen und gleichzeitig Kosten im Bereich der Logistikkosten und Frachtkosten optimieren: Die Logistik stellt einen kritischen Bereich für jedes Unternehmen dar.

Wenn die Logistik nicht zuverlässig funktioniert, hat dies Auswirkung auf die Produktion und schlimmstenfalls auf die Lieferperformance beim Kunden. Dabei ist die Logistik ein komplexes Thema, das sich aus vielen Einzeldisziplinen zusammensetzt: Seefracht, Luftfracht, Landfracht via LKW oder Bahn oder kombiniert, Lagerhaltung, Kommissionierung. Die Anforderungen sind dabei vielfältig: Fristen, Verzollung, klimatische Bedingungen, Lieferfenster, Packungsgrößen-, -mengen und -frequenzen.

Die Anforderungen an Eingangsfrachten sind dabei grundsätzlich anders zu beurteilen als die Voraussetzungen für Ausgangsfrachten. Auch der Bereich für Kurier-, Express-, Paketdienste, allgemein als KEP bezeichnet, hat eigene Regeln und Kostenstrukturen. Eine enge Verknüpfung besteht zum Bereich der Produkt- und Transportverpackungen. Die richtige Wahl der Verpackung hilft Kosten zu sparen und die Retourenquote durch Transportschäden zu minimieren.

Neben der Komplexität stellen Fracht- und Logistikkosten einen erheblichen Kostenblock im Unternehmen dar. Hier hilft es mit Experten zu sprechen, die in den einzelnen Bereichen spezialisiert sind, einen Blick für das Ganze haben und den Logistikmarkt mit seinen relevanten Marktteilnehmern und den dort gültigen Regeln kennen. Bei uns erhalten Sie Unterstützung. Besonders in der aktuellen herausfordernden Situation, um Ihre Frachtkosten und Transportkosten zu optimieren.

Kostenloser Check Frachtkosten und Transportkosten senken

Senden Sie eine Email mit Ihren Kontaktdaten und welche Arten von Logistikkosten Sie haben an info@paulusresult.de oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückruf-Service.

Wie geht es weiter? In einem ersten Telefonat besprechen wir die wesentlichen Parameter für eine Senkung Ihrer Logistikkosten. Dann entscheiden Sie, ob Sie uns weitere Informationen geben möchten und wir die kostenlose Analyse für Sie durchführen. Wir vereinbaren die Vertraulichkeit aller Informationen. Dann erstellen wir die kostenlose Analyse.

Wir nehmen uns viel Zeit für die Analyse und haben Benchmarks. So können unsere Experten belastbare und umsetzbare Potenziale identifizieren, die ein Unternehmen selbst nicht heben kann. Dieser Service ist kostenlos und völlig unverbindlich. Kein Risiko – schreiben Sie uns noch heute!

Kostenlos schreiben an info@paulusresult.de mit dem Betreff „Logistikkosten senken“

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung bei Pick & Pack

Unter Pick& Pack verstehen Experten eine innovative Methode zur Kommissionierung. Dabei kommissionieren die Lagermitarbeiter die bestellten Waren direkt in einen Versandbehälter. Unternehmen sparen so einen Schritt, nämlich das Umpacken für den Transport zum Kunden.

Wenn die Lagermitarbeiter die Artikel so direkt in den Versandbehälter kommissioniert haben, machen sie den Lieferschein dafür fertig und verschließen den Behälter.

Durch Pick & Pack steigern Unternehmen den Umschlag im Lager. Gleichzeitig gibt es eine hohe Fehlerquelle. Das kommt daher, dass niemand die so kommissionierten Waren kontrolliert. Je größer die Bestellung, desto höher ist auch die Fehlerquote.

Sie überlegen, Pick & Pack einzuführen? Sprechen Sie uns an! Wir haben für zahlreiche Unternehmen die Logistik optimiert. Wir prüfen kostenlos, ob Pick & Pack für Sie Sinn macht.

Sie können nur gewinnen, kein Risiko! Nehmen Sie Kontakt auf mit uns!

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

FAQ Sachkostenoptimierung – Transport & Logistik

Wir arbeiten im Bereich Kostenoptimierung auf Provisionsbasis. Das heisst, erst wenn die Einsparungen wirklich auf Ihrem Konto sichtbar sind, erhalten Sie eine Rechnung. Wir gehen in Vorleistung und tragen das komplette Projektrisiko. Dadurch ist die Analyse für Sie kostenlos.

Unsere Maxime: Mindestens gleichbleibende oder bessere Qualität.

  • Unsere Experten kennen den Markt sehr genau.
  • Sie finden so voraussichtlich Lieferanten mit exzellenter Qualität und guten Preisen, die Sie bisher noch nicht kennen.
  • Viele unserer Kunden sind nach dem Projekt überrascht über die verbesserte Qualität. Und das bei niedrigeren Kosten.

Glauben Sie nicht? Fordern Sie uns einfach heraus! Senden Sie eine Email mit Ihren Kontaktdaten und  dem Betreff „Kostenoptimierung“ an info@paulusresult.de. Wir melden uns umgehend bei Ihnen, beantworten Ihre Fragen und führen die kostenlose Analyse durch, wenn Sie sich dafür entscheiden.

Wenn Sie eine Kostenoptimierung mit uns durchführen, heisst das nicht, dass Sie alle Ihre bisherigen Lieferanten wechseln müssen. Wir unternehmen nichts, dass Sie nicht möchten. Um das sicherzustellen, haben wir eine bewährte Projektmethodik: Sie erhalten regelmäßig Situationsberichte. Darin stehen Vorschläge für die nächsten Projektschritte, z.B. dass wir für ein bestimmtes Transportmittel einen neuen Lieferanten suchen möchten, aus den Gründen A, B und C. Erst wenn Sie dem zustimmen, machen wir uns an die Arbeit.

Wenn Sie Ihre Logistikkosten mit uns senken, gewinnen Sie Ressourcen und Zeit: Viele Verantwortliche spielen nur noch Feuerwehr im Unternehmen, aber für die strategischen Dinge bleibt gar keine Zeit mehr. Wenn Sie uns beauftragen, nehmen wir Ihnen die zeitraubenden Tätigkeiten für Kostenprojekte ab. Gleichzeitig behalten Sie die Kontrolle, treffen die Entscheidungen auf der Basis von sorgfältigen, übersichtlichen Berichten – und sind frei für Ihre eigentlichen Aufgaben.

 

Sachkostenoptimierung beim Materialeinkauf

paulusresult. - optimieren Sie Ihre Kosten im Materialeinkauf

Metalleinkauf

Metalleinkauf – Kosten optimieren und Qualität und Verfügbarkeit sicherstellen

Sie verwenden für Ihre Produkte Stahl, NE-Metalle oder auch Bauteile aus Metall? Diese werden weiterverarbeitet, also gebohrt gestanzt, gebogen, gepresst oder auch wärmebehandelt?

Trotz Spezifikationen über DIN- bzw. EN-Normen vertrauen Sie auf Ihre Bestandslieferanten, da neben der Qualität und Lieferfähigkeit auch Fragen der Lieferantenfreigabe z.B. im Bereich der Automobilindustrie eine wichtige Rolle spielen. Die Produktvielfalt und metallurgische Komplexität lässt innerbetriebliche Optimierungsbemühungen meist nicht zu, zumal ein umfassender Überblick über die Lieferantenmärkte nicht vorhanden ist.

Durch schwankende Rohstoffpreise, die häufig börsennotiert sind, fehlt zudem eine Möglichkeit Verhandlungserfolge nachzuweisen. Vertrauen Sie unseren Experten, für Sie aufzuzeigen ob Optimierungspotenziale vorhanden sind. Aufgrund des meist sehr hohen Produktwertes lassen sich hier relevante und nachhaltige Einsparungen erzielen.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

C-Teile / Werkzeuge kleinteilig optimieren um Kosten zu reduzieren

Werkzeuge und C-Teile sind – genau wie Büromaterial auch – wenig beachtete Bereiche. Zu C-Teilen zählen alle standardisierten Materialien, die in größeren Mengen in der Produktion anfallen. Beispiele sind Schrauben, Schellen, Laschen, Verbinder, etc. Eine Vielzahl unterschiedlicher Teile mit jeweils geringem Wert fällt bei jeder ABC-Priorisierung im Kostenmanagement auf die hinteren Plätze. Genau aus diesem Grund macht es Sinn, durch einen Experten eine Analyse zu machen, um herauszufinden, wieviel Potenzial in diesem Bereich stecken kann. Nationales Sourcing oder auf Wunsch auch Sourcing in Osteuropa oder Asien bringt überraschende Ergebnisse bei gleicher Qualität und Versorgungssicherheit.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Technische Gase: Viel Luft um Nichts? Bei technischen Gasen Kosten senken

Technische Gase werden von wenigen Anbietern geliefert (Linde, AirLiquide, Westfalengas, Praxair, etc.). Häufig verwendet man auch die Bezeichnungen Industriegase oder nach Anwendung z.B. auch medizinische Gase bzw. Schweißgase.

Zu den technischen Gasen zählen beispielsweise Stickstoff, Sauerstoff, Propangas, aber auch Helium, Argon, Acetylen, etc. etc. Lieferanten stellen häufig Lagertanks zur Verfügung, so dass ein Lieferantenwechsel schwierig erscheint. Auch ergeben gelegentliche Preisanfragen keinen Vorteil, die einen Wechsel rechtfertigen könnten. Eine externe Optimierung kann hier ggf. zusätzliche Dimensionen berücksichtigen, so dass ein Projekt sinnvoll sein kann:

Technische Gase können von unseren Experten ganzheitlich betrachtet werden. Hier werden Fragen beantwortet, ob eine Eigengaserzeugung wirtschaftlich sinnvoll ist oder welche Anlieferfrequenzen und -mengen sinnvoll sind. Damit verbunden ist die Frage, ob eine Lieferung über Flaschen oder Tanks sinnvoller ist und wie die innerbetriebliche Verteilung optimal und mit geringen Verlusten umzusetzen ist.

Auch die Fragen nach der Güte der eingesetzten Gase spielt eine relevante Rolle bei der Preisgestaltung im Rahmen eines Optimierungsprojektes. In der Kostenbetrachtung werden dabei alle Kosten von Herstellung, Einkauf, Lagerung, Verteilung oder Eigenerzeugung betrachtet. Neben den reinen Kosten für das Produkt werden in die Kostenbetrachtung auch Transportkosten und die Kosten für die Miete z.B. von Flaschen oder Paletten berücksichtigt.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Kostenreduzierung bei Kunststoffen

Kunststoffe sind so vielfältig wie die Optimierungsmöglichkeiten! Viele Unternehmen setzen Kunststoffe ein – entweder als Granulate für den Bereich Spritzguss oder als Kunststoff-Teile für die Produktion. Häufig werden, z.B. im Bereich Automotive, spezielle Vorgaben zur Qualität gemacht. Durch die Abhängigkeit von Vorprodukten (z.B. Öl) besteht auf dem Markt eine hohe Volatilität, die eine Kostenoptimierung schwierig erscheinen lässt.

Optimierungsmöglichkeiten liegen in vielen Bereichen: Angefangen von der Optimierung bei der Beschaffung der Granulate, ggf. auch Rezyklate, bei der Beschaffung von Kunststoff-Teilen von Lieferanten lokal oder auch in Nahost oder Fernost, Beschaffung erforderlicher Additive, Optimierung bei der Beschaffung von Werkzeugen, Optimierung der Rüst- und Wartungskosten bis hin zur Verwertung bzw. Entsorgung der Kunststoffabfälle.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Chemikalieneinkauf

Beim Chemikalieneinkauf Kosten reduzieren

Chemikalien sind sehr vielfältig und komplex. Sie werden eingeteilt in anorganische bzw. organische Chemikalien, Kunststoffe, Farbstoffe, Kunstfasern, Petrochemie, und viele weitere Kategorien. Den vielen Produkten stehen wenige Vorlieferanten gegenüber und häufig hängen die Preise von den volatilen Preisen der Vorprodukte (z.B. Öl) ab. Dadurch ist es schwierig zu beurteilen, ob Preise im Benchmark attraktiv sind.

Chemikalien als Rohstoffe in der Produktion

Chemische Bestandteile beeinflussen sich zudem untereinander. Je nach Maschine oder Produktionsverfahren müssen Chemikalien genau definierte Eigenschaften erfüllen, um eine konstante Produktqualität zu garantieren. Ein Beispiel: In der Tabakindustrie müssen die produzierten Zigaretten immer exakt gleich schmecken. Daher werden umfangreiche Tests durchgeführt, bevor neue Chemikalien zum Einsatz kommen können. Bei Farben und Lacken kann bereits eine lange gelagerte Substanz die Konsistenz beim Farbauftrag und die Qualität stark verändern. Auch die Verlässlichkeit des Lieferanten spielt daher eine große Rolle, wenn Unternehmen Chemikalien kaufen. Eine Optimierung scheint hier sehr schwierig zu sein. Dafür ist sowohl chemisches und technisches als auch betriebswirtschaftliches Know-how erforderlich.

Den richtigen Lieferanten für Chemikalien finden

Ähnlich komplex wie die Produktlandschaft ist auch die Lieferantenlandschaft, wo es neben Produzenten auch Händler und Veredler gibt. Faktoren wie der Durchsatz an Substanzen (werden die Substanzen regelmäßig verkauft? Oder nur einmal im Jahr?), die Lagerbedingungen und die Reinheit spielen eine Rolle. Auf dem Markt gibt es viele aufstrebende Produzenten aus Asien. Sie machen den etablierten Produzenten nicht nur mit attraktiven Preisen, sondern auch qualitativ Konkurrenz. Auch hier gibt es Stolperfallen: Kauft ein Unternehmen Chemikalien aus einem Land außerhalb der EU, fallen evtl. Zollkosten an. Auch Importbeschränkungen sind zu beachten. Verstöße gegen Zollvorschriften können mit hohen Strafen geahndet werden oder sogar den Produktionsstillstand bedeuten. Der Aufwand, um Importbestimmungen einzuhalten, muss beim Kauf von Chemikalien aus Drittländern unbedingt mit einkalkuliert werden.

Chemikalien günstiger kaufen

Eine Lösung für den optimierten Kauf von Chemikalien bietet unser Kostenmanagement-Projekt: Nutzen Sie das Wissen unserer Experten, die sich seit vielen Jahren mit dem Chemikalienmarkt beschäftigen. Sie erarbeiten für unsere Kunden regelmäßig optimierte Lösungen. Diese Lösungen beinhalten bei Vorschlägen zu Produktsubstitutionen auch erforderliche Tests, um sicherzustellen, dass die vorgeschlagenen Substanzen in der Praxis auch funktionieren. Mit einem Projekt profitieren Sie von einem nachhaltig optimierten Lieferanten- und Produktportfolio im Bereich der Chemikalien. Als Partner von Expense Reduction Analysts sind wir stolz darauf, auch 2018 wieder den Preis Top Consultant für ERA erhalten zu haben.

Wie funktioniert ein Kostenmanagement-Projekt im Bereich Chemikalien?

Zunächst erhalten Sie von uns ein Dokument zur Vertraulichkeit aller Informationen, das wir beide unterzeichnen. In einem Gespräch besprechen wir das mögliche Einsparpotential in Ihrem Unternehmen. Nach einer Analyse erhalten Sie von uns eine Einschätzung ob Potentiale zu erwarten sind. Entscheiden Sie sich für uns, starten wir das Projekt. Dazu arbeiten unsere Consultants je nach Projekt mit Ihren Fachabteilungen und der Geschäftsleitung zusammen. Wir definieren gemeinsam, die Anforderungen die erfüllt werden müssen; schließlich zählt nicht nur der Preis, sondern viele weitere qualitative Aspekte. Nach unseren Einsparvorschlägen entscheiden Sie, welche Sie umsetzen möchten. Der Vorteil für Sie: Eine Rechnung von uns erhalten Sie erst, wenn die Einsparungen tatsächlich realisiert sind. Das heisst, wir gehen für Sie in Vorleistung und arbeiten bei Projekten zur Kostenoptimierung erfolgsbasiert.

Mehr zu unserer Kostenoptimierung auf Erfolgsbasis

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung in der Produktion

paulusresult. - optimieren Sie Ihre Kosten in der Produktion

Sachkostenoptimierung durch Produktionsoptimierung

Produktionsoptimierung ist die Optimierung der Abläufe und der Anlagen in der Produktion. Ziel ist die Steigerung der Wertschöpfung. Produktionsoptimierung soll auch das betriebswirtschaftliche Ergebnis verbessern.

Sie möchten Ihre Produktion optimieren? Aber Sie befürchten, dass externe Berater zwar alles verändern, aber nichts verbessern? Dann sprechen Sie uns an! Wir tragen das Risiko: Nur wenn Sie das Ergebnis der Beratung auf Ihrem Konto oder Ihrer GuV sehen, bekommen Sie eine Rechnung.

Nehmen Sie jetzt kostenlos & unverbindlich Kontakt auf und erfahren Sie mehr!

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung im Sektor Abfallwirtschaft

Abfallkosten senken, Abfallverwertung optimieren und Umweltschutz im Unternehmen voranbringen

Abfall bzw. Entsorgungsmanagement wird im Unternehmen meist stiefmütterlich behandelt. Hierzu zählen neben den nicht gefährlichen Abfällen auch die gefährlichen Abfälle sowie die Kosten für die Verpackungsmittellizensierung („Grüner Punkt“). Dennoch ist Abfall ein wichtiger Kostenfaktor, der nicht außer Acht gelassen werden darf.

Zudem steigen gesetzliche Anforderungen was das Thema Sonderabfälle oder Mülltrennung angeht, und Nachhaltigkeitsthemen geraten in den Fokus. Gleichzeitig schlummern im Abfall viele Wertstoffe, die Erlöspotenziale bergen und auf Basis verfügbarer Marktpreise erhöht werden können. Wir optimieren Abfall ganzheitlich: Abfallvermeidung, Abfallverwertung, Abfallentsorgung, Erlösverbesserung. Abfallkosten zu senken, ist eine komplexe, aber lohnenswerte Aufgabe für Unternehmen.

Praxisbeispiel zur Kostenoptimierung Abfall

Ein Kundenbeispiel: Einer unserer Kunden hatte auf einem weitläufigen Firmengelände eine gewachsene Müllentsorgung. Es gab eine Vielzahl an Entsorgungsbehältern in den Werkshallen und außerhalb der Werkshallen für unterschiedlichste Abfallfraktionen bis hin zu gefährlichen Abfällen, aber auch Fraktionen, für die der Kunde Verwertungserlöse realisieren konnte. Unterschiedliche Entsorger haben einzelne Fraktionen abgeholt, weil hierdurch der Einkauf jeweils den „besten Preis“ realisieren konnte.

Nachhaltiges Entsorgungskonzept inkl. Steigerung der Abfallerlöse

Wir konnten ein neues Entsorgungskonzept etablieren. Mit Farbleitsystem, standardisierten Behältnissen, einem Schulungskonzept und koordinierter Entsorgung konnten wir die Entsorgungsqualität deutlich erhöhen. Gleichzeitig wurden die Kosten reduziert und die Entsorgungserlöse gesteigert. Zusätzlich konnte der werksinterne Entsorgungsverkehr reduziert werden und somit die Unfallsicherheit verbessert werden. Durch ein zentrales Management wurde die Verwaltung und die Abrechnung erleichtert und es konnten deutliche Kosten eingespart werden.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung Flurförderfahrzeuge

Kosten für Flurförderfahrzeuge senken

Den innerbetrieblichen Transport vereinheitlichen und optimieren: Flurförderfahrzeuge, landläufig auch Gabelstapler, Ameise oder „Steinbock“ genannt, stellen mitunter einen großen Fuhrpark im Unternehmen dar. Häufig ist der Fuhrpark aber falsch dimensioniert und nicht auf die Bedürfnisse abgestimmt. Auch die internen Warenströme sind nicht immer ideal. Gleichzeitig sind die Betriebskosten hoch und intransparent.

Hier bringen wir Licht ins Dunkel und optimieren für geringere Kosten, bessere Prozesse und höhere Arbeitssicherheit. Dabei optimieren wir das Thema Flurförderfahrzeuge ganzheitlich: Einkauf, Leasing, Wartungs- und Prüfungskosten, Flottenoptimierung.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung mit umsetzbarer  Produktionsoptimierung

Mit Produktionsoptimierung Kosten senken – ein klarer Wettbewerbsvorteil

Die Verbesserung und Optimierung von Prozessen ist ein Kernthema, das alle Unternehmen betrifft. Im Idealfall wird bereits beim Bau einer Fabrik die Produktion optimal geplant. In der Praxis dürfte dies aber eher die Ausnahme sein, meist wächst die Produktion im Lauf der Jahre und die Erweiterungen und Prozesse werden den Gegebenheiten angepasst – mal recht mal schlecht. Und eigentlich funktionieren die Abläufe auch ganz gut… wäre da nicht der Marktdruck und zu hohe Produktionskosten, immer öfter Stillstände der Produktionslinien, eventuell auch Qualitätsthemen oder aber die neuen Aufträge, die höhere Kapazitäten fordern. Zeit um über Optimierungen nachzudenken.

Schlanke Produktion die auch umsetzbar ist

Über die vergangenen Jahrzehnte sind dazu unterschiedliche Methoden und Ideen entwickelt, umgesetzt und angewandt worden. Die meisten Produktionsverantwortlichen hatten schon Kontakt mit Lean oder Six Sigma, aber viele der auf dem Papier entwickelten – eigentlich guten Planungen – sind in der Praxis nicht umsetzbar. Genau in der Umsetzbarkeit und Nachhaltigkeit liegt dabei unser Schwerpunkt: Unsere Experten unterstützen Sie dabei die Ansätze und den Weg zur optimierten Produktion zu identifizieren. Das erste Ziel ist dabei eine fehlerfreie und stabile Produktion zu gewährleisten. Wenn möglich eine schlanke Produktion – mit maximaler Effektivität und Effizienz – und optimaler Wertschöpfung zu verwirklichen.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung im Bereich Energie

Energiekosten reduzieren

Neben dem Einkauf von ENERGIE spielen gesetzliche Abgaben und Energie-Einsparungen einen größeren Einfluss auf Kostenoptimierungen. Auf dem Markt tummeln sich viele Energieberater. Die meisten sind dabei provisionsgetrieben und fokussieren sich zumeist auf den Energiehandel oder einzelne Aspekte im Energiebereich.

Unternehmen benötigen aber eine ganzheitliche Unterstützung, da sich einzelne Aspekte gegenseitig beeinflussen: Strom, „grüner“ Strom, Gas, Wärme, BHKW, Druckluft, Beleuchtung, Pumpen – Optimierungen zur Reduzierung des Energieverbrauches sowie die Vielfalt der gesetzlichen Abgaben im Energiebereich: KWKG, Offshore-Umlage, EEG, Netzentgelt, etc.

Energie- und Ressourceneffizienz und der potentiell günstige Energieeinkauf sind sehr komplex. Unternehmen müssen zahlreiche Verordnungen beachten, wenn sie ihre Energiekosten optimieren möchten. Unsere Experten optimieren die Energie ganzheitlich und mit der Brille eines Unternehmers. Mit Maßnahmen, die innerhalb von maximal 4 Jahren einen ROI erzielen.

Sind Sie ein energieintensives Unternehmen? Unter Umständen hat der Gesetzgeber vorgesehen, dass Sie eine Reduzierung des gesetzlichen Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) erlangen können. Angesichts der schnellen Änderungen und hohen gesetzlichen Anforderungen (BAFA) ist es schwierig den Überblick zu bewahren – benötigen Sie die Sicherheit, ob Sie tatsächlich keine EEG-Begrenzung erlangen können, dann vertrauen Sie auf unsere Expertise.

Bedarfsangepasste Wärmeversorgung – größer ist nicht immer besser

Ein Kundenbeispiel: Ein Kunde war im Lauf der Jahre erfolgreich gewachsen – die Produktionsbereiche erweitert und die Wärmeversorgung dem Bedarf und der Infrastruktur entsprechend immer wieder aufgestockt worden. Die Wartungskosten stiegen und die Sorge um Versorgungssicherheit auch.

Nach einer eingehenden Begehung konnte aufgezeigt werden, wo neben Erneuerungsbedarf die größten Schwachstellen (z.B. Leitungsverluste), aber auch Erhaltungspotential vorlagen. Zu Projektbeginn wurden die dem Kunden gleichermaßen wichtigen Kriterien (Investitionshöhe, Förderfähigkeit etc.) aufgenommen und hinterfragt. Auf dieser Basis wurde ein individuell auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmtes Konzept zur Wärmegewinnung aufgestellt.

Bei geringstmöglichen Investitionsvolumen (u.a. auch Ausschöpfung von Fördermöglichkeiten) stellt es massive Einsparungen im Energie-Bedarf sicher. Zugleich werden damit Kosteneinsparungen bei gleichzeitiger optimierter Wärmeversorgung sichergestellt (ROI kleiner 3 Jahre). Ein schöner Nebeneffekt im Sinne der Nachhaltigkeit und Umweltschutzes: Erhebliche CO2-Einsparungen.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung dank Produktions-Simulation

Um die Produktion zu optimieren, sind viele Analysen notwendig. Diese beziehen sich meistens jedoch auf Vergangenheitsdaten. Mit einer digitalen Simulation Ihrer Produktion spielen Sie verschiedene Szenarien für die Zukunft durch. Sie haben exakte Daten, welche Schritte sich wie auswirken. So finden Sie einfacher & schneller Optimierungspotentiale für Ihre Produktion.

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Produktionsoptimierung!

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung in der Administration

paulusresult. - optimieren Sie Ihre Kosten im Administrativen-Sektor

Sachkostenoptimierung bei Briefverkehr & Rechnungen

Ein- und Ausgangspost Ein- und Ausgangsrechnungen

Ihr Weg zum papierlosen Büro: Die Verarbeitung von Eingangsrechnungen, von Ausgangsrechnungen und von Post generell ist personalintensiv und teuer. Die erfahrenen Consultants der Expense Reduction Analysts haben schon viele Projekte zur Digitalisierung von Rechnungen und Eingangspost erfolgreich umgesetzt.

In der Verwaltung haben wir Einsparungen von 20-80% durch Technologien wie Robotic Process Automation RPA und digitale Assistenten realisiert.

Profitieren auch Sie davon! Jetzt Kontakt aufnehmen oder direkt Termin buchen.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung bei  Mobility & Fuhrpark

Kosten für Fuhrpark senken

Passen Sie Ihren FUHRPARK optimal auf die Gegebenheit Ihres Unternehmens an und optimieren Sie dabei Ihre Kosten. Mobilität ist heutzutage selbstverständlich. Dementsprechend statten viele Firmen immer mehr Mitarbeiter mit Firmenwagen aus – verbunden mit dem Mehrwert von einheitlichen Erscheinungsbild, Prestige und einer attraktiven Gehaltskomponente. Daneben benötigen unterschiedliche Branchen auch Nutzfahrzeuge verschiedenster Art.

Das Fuhrpark-Management ist dabei nicht immer einfach, da sich viele Kosten-Komponenten summieren und sich hinter so manchem Vertrag auch versteckte – und damit nicht planbare – Kosten verbergen. Dabei ist die finanziell optimale Variante sehr individuell und nicht trivial zu ermitteln. Die Entwicklungen in der Automobil-Branche können zu zusätzlichen Verunsicherungen führen. Dabei entwickelt sich der Bereich Fuhrpark zunehmend zum Bereich Mobility Management, der auch Bereiche wie Dienstfahrrad (E-Bike), Mietwagen, Car-Sharing und Nutzung der Bahn umfasst.

Holen Sie sich einen Flottenexperten ins Haus und lassen Sie Ihren Fuhrpark ganzheitlich optimieren: PKW, Nutzfahrzeuge, Sonderfahrzeuge, Leasingkosten, Reparatur-, Servicekosten, Versicherung.

Kundenbeispiel – Fuhrpark optimal auf die Gegebenheiten im Unternehmen angepasst und finanziell attraktiv umgesetzt

Ein Kundenbeispiel: Ein Kunde, mit einer Mischung aus gekauftem und geleastem Fahrzeugbestand – darunter sowohl Nutzfahrzeuge als auch Dienstwagen – hatte nicht die Ressourcen um zu ermitteln, welche der Varianten „Kauf – Leasing – EU-Import“ für seine speziellen Anforderungen die wirtschaftlich günstigste Variante darstellte.

Wir konnten ihn bei der Ermittlung der individuellen Beschaffungsstrategie unterstützen und ihn bei der Teil-Umstellung auf Leasing-Fahrzeuge begleiten, so dass eine erhebliche Kosteneinsparung (größer 30%) für diese Fahrzeuge realisiert werden konnte. Ein wichtiges Qualitätskriterium für ihn, das lokale und einfache Handling bei Übernahme und Abgabe, wurde dabei besonders beachtet.

In einem anderen Fall konnten wir unserem Kunden – nach bereits erfolgter interner Optimierung – eine finanziell noch vorteilhaftere Leasing-Variante des Full-Service-Leasing aufzeigen – ohne dabei an der gewohnten Qualität zu verlieren. Dadurch konnte neben einer weiteren Kostenreduzierung auch das Fuhrparkmanagement erleichtert werden, da die administrativen Aufwände reduziert wurden. Gleichzeitig wurde eine hohe Transparenz hinsichtlich der versteckten Kosten z.B. bei Rückgabeschäden (Fair-Return-Policy) geschaffen und weitere Elemente wie der Einfluss der Leasingdauer beleuchtet.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung Informationstechnik - (IT)

IT-Kosten reduzieren

Ohne IT funktioniert kein Unternehmen – gleichzeitig kosten Programme und Infrastruktur viel Geld. Unternehmen können ihre IT-Kosten um 10-20% senken, auch wenn sie schon selbst ihre IT-Kosten optimiert haben. 

IT ist existenziell für jedes Unternehmen

Jeden Morgen fahren wir den Computer hoch, und die Arbeit kann beginnen… Kein Bereich im Unternehmen ist kritischer für das Unternehmen als der IT-Bereich. Ohne IT kommt das Unternehmen zum Stillstand. Ob in der Produktion, in der Verwaltung oder im Kundenservice: Mit den richtigen IT-Systemen können Ihre Mitarbeiter Kunden schnell und zuvorkommend bedienen, Ihre Produkte können effizient hergestellt werden und die Buchhaltung kann den Monatsabschluss rechtzeitig und korrekt fertigstellen. Doch diese Systeme kosten viel Geld und die IT-Kosten pro Mitarbeiter steigen.

Datensicherheit ist ein teures IT-Thema

Spätestens seit Einführung der DSGVO ist zusätzlich Datensicherheit in jedem Unternehmen ein Thema. Die meisten Unternehmen speichern sensible Kundendaten und wichtige Geschäftsgeheimnisse in digitaler Form. Wird hier am falschen Ende gespart, kann das große Risiken für das Unternehmen bedeuten. Durch Angriffe von innen oder außen sind viele Unternehmen gefährdet. Das Risiko geht bis hin zu Haftungsrisiken für die Geschäftsleitung.

Wenig Transparenz bei den IT-Kosten

Bei IT-Projekten ist es oftmals schwierig, am Anfang abzuschätzen welche Zusatzkosten in den nächsten Jahren entstehen werden. Durch geänderte Anforderungen müssen viele Unternehmen Plug-Ins oder Zusatzmodule lizensieren, die das IT-Budget spürbar belasten. Schließlich ist der IT-Bereich und die verursachten Kosten sehr intransparent, die Kosten steigen permanent und es besteht zumeist ein Ressourcenmangel.

In vielen Bereichen sind Chancen zur Senkung der IT-Kosten

Doch IT muss nicht teuer sein: Optimierungspotential besteht bei

  • Software-Lizenzkosten,
  • bei Wartungskosten,
  • Managed Services,
  • Hosting,
  • Druckern,
  • Kopierern
  • und Archivierung.

Die IT-Kosten pro Mitarbeiter können bei den meisten Unternehmen um 10-20% gesenkt werden, auch wenn Unternehmen schon selbst Kostenoptimierungsprojekte durchgeführt haben.

IT-Kosten Benchmark

Möchten Sie herausfinden, wo Sie mit Ihren IT-Kosten im Vergleich zu anderen Unternehmen Ihrer Branche stehen? Wir erstellen für Sie kostenlos einen Benchmark Ihrer IT-Kosten im Vergleich zu anderen Unternehmen Ihrer Branche. Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail an info@paulusresult.de – kostenlos und unverbindlich! Oder nutzen Sie unseren allgemeinen Test zur Kostenoptimierung.

Wir haben schon selbst alle IT-Kosten gesenkt, soweit es geht. Wie kann uns paulusresult. als Partner von Expense Reduction Analysts da noch weiterhelfen?

Wir haben Zugriff auf ein Netzwerk an Sachverständigen. Diese beschäftigen sich das gesamte Jahr über ausschließlich damit, IT-Kosten zu senken. Unsere Experten sind geübt in Verhandlungen mit IT-Anbietern und kennen alle Fallstricke. Sie identifizieren die relevanten Bereiche, in denen Sie weitere Kosten sparen können. Dann setzen unsere Experten die Kosteneinsparungen gemeinsam mit Ihnen um.

Lesen Sie mehr: ERA bedeutet Kostenoptimierung auf Erfolgsbasis.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung bei der Reinigung

Kosten für die Reinigung optimieren: Für die Visitenkarte Ihres Unternehmens und den Werterhalt Ihrer Immobilien

Ein gepflegtes Außenbild ist die Visitenkarte eines Unternehmens. Neben diesem Gesichtspunkt umfasst die Reinigung auch Aspekte der Hygiene und Mitarbeiterzufriedenheit und nicht zuletzt Instandhaltung und damit Werterhaltung der Immobilie.

Die Kosten die dafür entstehen sind allerdings oft nicht transparent und der firmeninterne Aufwand z.B. hinsichtlich Qualitätskontrolle und Controlling sind hoch. Auch die rechtlichen Vorgaben hinsichtlich der angestellten Gebäudereiniger (Auftraggeber-Haftung Mindestlohn ) sind oft nicht bewusst.

Holen Sie sich die Unterstützung eines Experten, der Reinigung ganzheitlich optimiert und Ihnen dabei noch Kosten einspart in den Bereichen Gebäudereinigung, Industriereinigung, Maschinenreinigung, Reinigungsmaterialien.

Können Sie auch profitieren wie dieser Kunde?

Ein Kundenbeispiel: Ein Kunde mit repräsentativen Räumlichkeiten und Produktionsbereichen auf seinem Gelände war zwar hinsichtlich der Qualität der Reinigung zufrieden, die Kosten waren aber unverhältnismäßig hoch. Neben der eigentlichen Reinigung wurden die Positionen Reinigungsmittel und Hausmeisterdienst analysiert.

Wir konnten ein neues Reinigungskonzept etablieren: Nach einer gründlichen Besichtigung wurden die Flächen und Verschmutzungsgrad erfasst und in einem Raumbuch festgehalten sowie das Leistungsverzeichnis überarbeitet. Basierend hierauf war eine Umstellung auf eine leistungsbezogene Reinigung möglich, die – neben der internen Entlastung bei der Überprüfung der erbrauchten Stunden eine erhebliche Reduzierung der Gesamtkosten (fast um 40%) ermöglichte. Weiterhin wurde durch diese Strukturierung die Möglichkeit zur flexiblen Anpassung an den tatsächlichen Reinigungsbedarf ermöglicht.

Die Qualität stimmt und der Kunde weiß, nach welchen Kriterien er Reinigungsdienstleister beurteilen kann.

Sie haben Kostendruck und bereits alle internen Möglichkeiten zur Prozess- und Kostenoptimierung ausgeschöpft? Kontaktieren Sie uns für eine gratis Erstberatung zu Ihren Kosteneinsparmöglichkeiten! Wir realisieren nachhaltige Prozess- und Kostensenkungen, mit Erfolgsgarantie. Fragen Sie uns, ob wir Ihnen im Bereich der Reinigung qualifiziert weiterhelfen können.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung im Bereich Porto und Mailmanagement

Bei Porto und Mailmanagement Kosten senken

In einem schrumpfenden Markt preisliche Vorteile erlangen: Durch Digitalisierung entfällt auf den Bereich Porto ein zunehmend geringerer Kostenblock. Gleichzeitig steigen die Stückkosten im Postausgangsbereich und es besteht eine hohe Tarifvielfalt. Die verbleibenden eingehenden Poststücke sind in den sonst digitalen Prozess zu integrieren und verursachen hohe Prozesskosten. Damit verbunden sind auch die Anforderungen an das Thema Archivierung.

Die Deutsche Post hat eine überragende Marktstellung, dennoch gibt es Optimierungsmöglichkeiten und in Teilbereichen auch interessante Alternativen.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung bei Versicherungen

Versicherungskosten reduzieren

Eine optimale Betreuung sicherstellen ohne Deckungslücken bei optimierten Versicherungsprämien

Zwischen Unternehmen und dem betreuenden Versicherungsmakler hat sich über viele Jahre ein Vertrauensverhältnis gebildet, welches als kritisch angesehen wird, da man im Schadensfall auf den Goodwill und die Unterstützung des Maklers und der Versicherung angewiesen ist. Auch optimiert der Bestandsmakler bereits Versicherungskonditionen.

Ein unabhängiger Blick auf das Versicherungsportfolio lohnt sich dann, wenn Sie folgende Fragen nicht eindeutig beantworten können:

  • Ist das Portfolio auf dem aktuellen Stand oder gibt es ggf. Deckungslücken z.B. im Bereich der IT-Sicherheit (Cyberrisiken). Mehr als 50% aller Unternehmen haben bereits Erfahrungen mit Cyberkriminalität gemacht. Nur jedes 20. Unternehmen hat aktuell diese Risiken vernünftig abgesichert.
  • Gibt es auf der anderen Seite Doppelversicherungen, die zu Prämienerhöhungen führen?
  • Sind alle bilanzgefährdenden Risiken richtig versichert?
  • Gibt es vorhandene Compliance Risiken im Hinblick auf die Sicherstellung von Regelungs- und Gesetzestreue im Unternehmen?
  • Sind Versicherungsbedingungen auf dem aktuellen Stand? Hier hat es in den vergangenen Jahren deutliche Verbesserungen zu mehr Kundenfreundlichkeit gegeben.
  • Ist der richtige Versicherer ausgewählt oder gibt es alternative Versicherer, die das versicherte Risiko besser versichern können? Häufig können alternative Makler für das gleiche Versicherungsprodukt bessere Konditionen gewähren.
  • Welche weiteren Voraussetzungen können unternehmensseitig geschaffen werden, um weitere Optimierungen bei den Versicherungsprämien umzusetzen?
  • Wie sieht die tatsächliche und objektive Betreuungsqualität des Maklers aus? Diese muss in einem Projekt an erster Stelle stehen und kann anhand von klaren Kriterien bestimmt und der Bestandsmakler kann in den Wettbewerbsvergleich gezogen werden.

Unser Team kennt die Maklermärkte sowie internationale Netzwerke sowie die unterschiedlichen Betreuungsphilosophien. Es wird ein transparenter und fairer Wettbewerb hergestellt, der objektiv vergleichbare Ergebnisse liefert, die Sicherheit für das Unternehmen erhöht und gleichzeitig die Versicherungskosten reduziert.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung in der Telekommunikation

Telekommunikationskosten reduzieren: Mehr als Telefonieren

Zur Telekommunikation gehört mehr dazu wie nur das Telefonieren. Es geht um Festnetz, Mobilfunk, Sprachkommunikation, Datenkommunikation, Roaming, Datenleitungen, Telefonanlagen.

Sinkenden Kosten für die Sprachkommunikation stehen steigende Kosten für die Datenkommunikation, insbesondere der mobilen Datenkommunikation gegenüber. Gleichzeitig steigt der Bedarf an Bandbreite und der Integration der Dienstleistungen, gerade auch durch individuell sehr unterschiedliches Nutzerverhalten. Dies stellt neue Anforderungen an alle an der Kommunikation beteiligten Geräte, Anbieter und Prozesse.

Mit unserer Unterstützung können wir alle Dimensionen der Kommunikation analysieren und ein Optimierungskonzept entwerfen und dies gemeinsam mit Ihnen umsetzen. Das Ergebnis wird eine optimierte Telekommunikationslösung zu optimierten Kosten sein.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung bei Drucksachenkosten

Drucksachenkosten optimieren: kostenmäßig Druck machen

In Deutschland gibt es mehr als 10.000 Druckereien im Bereich des Digital- und Offset-Druck. Jede Druckerei „kann alles“, aber ist Ihre Druckerei auch genau auf Ihre Anforderungen spezialisiert?

Broschüren, Kataloge, Formulare, Geschäftspapier, Visitenkarten, Plakatdruck, Großformatdruck aber auch Etiketten und Aufkleber. Einsparungen kommen nicht durch Nachverhandlungen auf den letzten Cent sondern durch das Finden des Dienstleisters, der Ihre Anforderungen mit seinem Maschinenpark und Prozessen am besten bedienen kann.

Unsere Experten verfügen über ein großes Netzwerk an Druckereien und finden gemeinsam mit Ihnen den passenden Anbieter. Sie kennen sich durch Ihre Ausbildung auch in unterschiedlichen Drucktechniken und -verfahren sowie der Wahl des richtigen Papieres aus.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung beim Bürobedarf

Kosten für den Bürobedarf optimieren

Langweilig, bis Sie die möglichen Einsparungen sehen! Gerade weil Bürobedarf allgemein als „langweiliges“ Thema angesehen wird, wird darauf kein Fokus gelegt. Es ist nicht unüblich, dass wir Einsparungen von 50% und höher realisieren können – ohne Kompromisse in der Qualität und bei verbesserten Prozessen.

Die Archivierung, digitale Archivierung und sichere Aktenentsorgung sind ergänzende Bereiche, wo Sie Sicherheit und Erfahrung durch unsere Unterstützung erhalten können.

Sprechen Sie mit einem Experten, der Sie dabei unterstützt, Büromaterial ganzheitlich zu optimieren: Bürobedarf, Toner, Papier, Archivierung.

Kleinmengen summieren sich erheblich – Bündelung und Gewerbekunden Konditionen

Ein Kundenbeispiel: Nach einer Analyse des Mengen- und Preisgerüstes bei einem hoch qualitätsorientierten Kunden konnten die Kostentreiber im Bereich Bürobedarf identifiziert werden. Mittels gezielter, auf die genauen Anforderungen des Kunden abgestimmter Ausschreibungen wurden die optimalen Produkte und Zulieferer ermittelt. Nach erfolgter anfänglicher Qualitätskontrolle der Produkte konnte so eine Kostenreduktion von rund 30% erzielt werden.

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Bequem online bestellen in einem für die Firma optimierten Kernsortiment und so direkt sparen

Bei einem anderen Kunden zeigte sich nach der Analyse anhand der Vielzahl der gekauften Varianten für ein und denselben Artikel Raum für Prozessoptimierung. Durch einen präferierten Online-Warenkorb – der direkt an das interne Bestellwesen gekoppelt wurde – fällt das Augenmerk des Bestellers auf Artikel mit speziell für das Unternehmen verhandelten Preise, so dass das Potential der mengengetriebenen Reduzierung von Artikelpreisen (Staffelpreise) voll genutzt werden kann.

Damit zahlen sich die Konditionen als Gewerbekunde, die vorab verschenkt wurden, in vollen Umfang aus. Neben der resultierenden Kostenreduktion von rund 50% wurde eine Verringerung des administrativen Aufwands erzielt.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de

Sachkostenoptimierung bei den Finazen

Finanzkosten senken

Vertrauen Sie darauf, dass Sie von Ihrer Hausbank die besten Konditionen bekommen? Viele Unternehmen sind seit Jahren mit ihrer Hausbank verbunden, da es sich bei den Unternehmensfinanzen um einen sehr strategischen Bereich des Unternehmens handelt. Unsere Erfahrung zeigt, dass aus der Verbundenheit mit der Haubank nicht die besten Konditionen entstehen. Oft werden hohe Preise oder Preiserhöhungen mangels Alternativen akzeptiert, auch wenn den Erhöhungen keine signifikant bessere Leistung gegenübersteht.

Unternehmensfinanzen optimieren

Unternehmen nutzen eine Vielzahl an Bank-Dienstleistungen. In ihnen allen steckt Potential für Kosteneinsparungen. Dazu zählen:

  • Abwicklung des Zahlungsverkehrs
  • Kosten für elektronischen Zahlungsverkehr – national und international
  • Fremdwährungsmanagement
  • Kredite, für die Finanzierungskosten anfallen
  • Kurzfristige Finanzierungen
  • Bankbürgschaften und Sicherheiten
  • Liquiditätsmanagement und Cash-Pooling
  • Factoring
  • Forderungsmanagement
  • Kosten für Avale
  • Optimierung im Bereich Bank-Dienstleistungen

Mit paulusresult. als Lizenzpartner der Expense Reduction Analysts erfahren Sie, welche Konditionen marktüblich sind und welche sinnvollen Alternativen der Markt bietet. Ob Sie wechseln oder Ihre Hausbank damit konfrontieren wollen, entscheiden Sie ganz allein.

Unternehmensrating verbessern und zukünftig bessere Konditionen bei Banken erhalten

Unsere Experten kennen das Bankenwesen und die Anforderungen der mittelständischen Unternehmen sehr gut. Im Zuge des Kostenprojekts untersuchen wir, wenn Sie das möchten, ohne Mehrkosten Ihr aktuelles Unternehmensrating. Wir unterstützen Sie dabei, Ihr Unternehmensrating zu verbessern und damit ein attraktiverer Kunde für Finanzdienstleister zu werden. Dadurch profitieren Sie z.B. von einem einfacheren Zugang zu Krediten oder günstigeren Finanzierungen.

Ablauf eines Kostenmanagement-Projekts

Als ersten Schritt kümmern wir uns um die Vertraulichkeit aller Informationen, die wir austauschen. Dazu schließen wir eine Vertraulichkeitsvereinbarung ab. Im Erstgespräch sprechen wir darüber, welche Ansatzpunkte es bei Ihnen zur Optimierung der Unternehmensfinanzen gibt. Identifizieren wir interessante Bereiche, erhalten Sie nach einer Analyse eine Übersicht mit den Einsparungen, die Sie erwarten können. Dabei arbeiten wir nach der tausendfach bewährten und kundenindividuell angewandten ERA-Methodik. Dabei betreuen wir Sie mindestens 2 Jahre, um eine Nachhaltigkeit der Umsetzung sicherstellen zu können.

Qualität und Sicherheit

Das Netzwerk von Expense Reduction Analysts, dem wir angehören, wurde auch 2018 wieder mit der Auszeichnung „Top Consultant“ geehrt. Die Kostenmanagement-Projekte sind in der Regel komplett erfolgsbasiert. Daher ist es für uns wichtig, dass Sie mit den Einsparungen zufrieden sind und mindestens die gleiche oder eine bessere Leistung wie vor dem Kostenoptimierungs-Projekt erhalten. Weiterhin zahlen Sie nur, wenn wir die Einsparungen tatsächlich realisiert haben.

Telefon 0 63 32 - 90 70 18 5
Mail info@paulusresult.de